Gartenträume

LEADER

Rheinisches Zentrum für Gartenkultur

NEU Gartenberatung: Am Samstag, 30. Juni 2018 bietet Garten- und Landschaftsarchitekt Thomas Hellingrath von 15 bis 17 Uhr eine Gartenberatung an. Alle Infos dazu finden Sie hier (bitte klicken).

Ab sofort ist der Seepark Zülpich mit seiner Mustergartenausstellung Teil des LEADER-Förderprojekts „Rheinisches Zentrum für Gartenkultur“. In diesem Zusammenhang entsteht im Seepark Zülpich ein neuer Mustergarten. An dieser Stelle informieren wir Sie regelmäßig über den Verlauf des Projektes.

Mit kreativen Gartenideen, vielfältigen Gestaltungselementen und professionell verarbeiteten Materialien geben Ihnen die qualitativ hochwertigen Hausgärten unserer regional einmaligen Mustergartenausstellung Anregungen für Ihre persönliche Garten- und Balkongestaltung. Die Gärten auf der oberen Seepromenade bieten eine breite Themen- und Pflanzenvielfalt vom künstlerisch gestalteten „Garten in Blau“ über den „Garten der Erholung“ mit Outdoor-Küche bis hin zu den modernen „3 Gärten – 3 Designer“.

Alle Mustergärten auf einen Blick erhalten Sie in unserer Broschüre.

Broschüre Mustergärten (PDF)

Projektbeschreibung „Rheinisches Zentrum für Gartenkultur“

Die LEADER-Region Zülpicher Börde hat aufgrund der fruchtbaren Böden eine große gartenbauliche Tradition, welche bereits in der Römerzeit einen ersten Höhepunkt erreichte. Heute zeigt sich die Bedeutung der Gartenbranche in der großen Zahl leistungsfähiger Garten- und Landschaftsbaufirmen in der Region. Diese Betriebe haben sich vielfach bei den Mustergärten der Landesgartenschau Zülpich 2014 eingebracht, die mit knapp 550.000 Besuchern die erfolgreichste Gartenschau im Rheinland war und mit dazu beigetragen hat, die Region der Zülpicher Börde bekannter zu machen. Im Anschluss an die Gartenschau wurden die Mustergärten in Zülpich nicht zurückgebaut, sondern in Zusammenarbeit mit den GaLa-Baufirmen erhalten. Diese Anlage ist im Rheinland einmalig und in den Seepark Zülpich als LAGA-Nachfolgepark integriert, der zu den Besuchermagneten der Region.

Trotz des hohen Interesses der Bevölkerung am Thema Garten fällt in vielen Ortslagen der LEADER-Region auf, dass Kenntnisse zur landschaftsbezogenen Gartengestaltung oft fehlen. Auch wenn Gestaltungswillen vorhanden ist dominieren Gärten mit dorfuntypischen Gestaltungselementen, die einem attraktiven Dorfbild abträglich sind. Eine besondere Bedeutung kommt hier den für das Ortsbild so wichtigen Vorgärten zu. Eine landschaftsbezogene Gartengestaltung setzt Kenntnisse der regionalen Geschichte und des Naturraums voraus. Diese Kenntnisse sollen im Rahmen des Projektes vermittelt werden.

Aufbauend auf den vorhandenen Ressourcen und den wegweisenden Mustergärten des Seeparks soll mit dem LEADER-Projekt „Rheinisches Zentrum für Gartenkultur“ eine Initiative für Gartenkultur für ein breites Publikum geschaffen werden, die in die ganze Region und darüber hinaus ausstrahlt. Das Ziel des „Rheinischen Zentrums für Gartenkultur“ ist es die Identitätsbildung zu fördern, die Lebensqualität in der LEADER-Region Zülpicher Börde zu verbessern und nachhaltige, positive Impulse für das örtliche Erscheinungsbild der Orte und Dörfer zu geben.

Das „Rheinische Zentrum für Gartenkultur“ ist ein gemeindeübergreifendes Gemeinschaftsprojekt mit mehreren Standorten in Erftstadt, Weilerswist und Zülpich. Insgesamt 250.000 Euro soll das Gesamtprojekt kosten, der darin enthaltene Förderanteil der Europäischen Union beträgt etwa 121.000 Euro, zusätzlich beteiligt sich das Land Nordrhein-Westfalen mit circa 30.000 Euro. Wie bei LEADER-Projekten üblich entfallen damit knapp 35 Prozent der Gesamtkosten auf den Antragsteller.

Das Projekt wird gefördert durch: